Informationen über neue Industrie PC-Modelle

Ultradünner Embedded PC mit PoE


Wenn es eng wird, dann ist der Embedded PC FLEX-BX100-ULT5 eine gute Lösung. Mit Abmessungen von 356,5 x 222 x 44 mm ist der Embedded PC extrem flach und bietet dennoch hohe Rechen- und Übertragungsleistung. Gewählt werden kann zwischen 8. Gen. Intel® Core™ i5-8365UE, einem Vier-Kern-Prozessor mit 1,60 GHz Grundtakt und 4,10 GHz Burst, und 8. Gen. Intel® Celeron® 4305UE, einen Zwei-Kern-Prozessor mit 2 GHz Grundtakt. Beide Prozessoren haben eine Verlustleistung von 15 Watt, sodass das System lüfterlos gebaut werden konnte. Damit der Arbeitsspeicher nicht zum Flaschenhals im System wird, sind hier bis zu 32 GB vom Typ DDR4 SO-DIMM vorgesehen. Als Massenspeicher stehen zwei 2,5-Zoll HDD/SSD-SATA-Slots zur Verfügung.

Die Integration in Netzwerke erfolgt über drei Ethernet-Ports, davon sind zwei Ports PoE-fähig, wenn ein entsprechendes Modul integriert wird, sodass externe Geräte wie Kameras über das Ethernetkabel mit Strom versorgt werden können. Externe Geräte werden mit vier schnellen USB 3.2 Gen2 angeschlossen oder über RS-232 und RS-232/422/485. Ein Monitor kann mit einer Auflösung bis 4K über HDMI angebunden werden. Erweitern lässt sich der Thin-Embedded-PC über M.2 2230 A-Key, hier kann zum Beispiel ein WLAN- und Bluetooth-Karte integriert werden, und über einen M.2 2230 M-Key-Slot, der das NVMe-Protokoll unterstützt, was für SSDs viele Vorteile bringt. So werden große Datenmengen schneller übertragen, Windows bootet schneller, Programm-Ladezeiten und System-Reaktionszeit verbessern sich.

Der FLEX-BX100-ULT5 eignet sich für den Betriebstemperaturbereich von -10°C bis 60°C. Die Eingangsspannung beträgt 12 VDC. Als Montageoption steht Wall-Mount zur Verfügung.

Einsetzen lässt sich der FLEX-BX-ULT5 in allen Bereichen der Maschinensteuerung und Fabrik-Automatisierung, aber auch Überwachung und Machine Vision.